Wir schreiben das Jahr 2018, der E31 ist seit 12 Jahren in meinem Besitz. Nun neigt er immer mehr dazu sein Revier zu markieren, soll heißen: er verliert Öl, zwischen dem Triebwerk und Getriebe. Zum Einen ist es unschön und zum Anderen gibt es Ärger mit dem TÜV. Also, es steht fest, der Motor wird neuabgedichtet. Und wenn man schon dabei ist...

Umfang der Arbeiten am Motor:

  • Motor ausbauen
  • Motor zerlegen, bis zum Kurbelwellentrieb
  • alle Dichtungen und Simmerringe tauschen
  • neue Zylinderkopfdichtungen
  • Zylinderköpfe überholen, planen, Ventile einschleifen, Ventilschaftdichtungen und ggf. Hydros tauschen
  • Tausch der Lucas-Einspritzventile gegen Bosch
  • Neue Druckregler (Bosch 0280160697)
  • Neue Verteilerkappen, Läufer und Kerzen
  • neue Wasserpumpe
  • neuer Wasserkühler
  • neue Umlenkrollen und Dämpfer
  • neue Keilrippenriemen

Umfang der Arbeiten am Getriebe:

  • Simmerringe ein- und ausgangsseitig tauschen
  • O-Ring an der Ölpumpe
  • Dichtung zwischen Ölpumpe und dem Getriebe
  • Dichtung am hinteren Deckel
  • Ölwannendichtung
  • neuer Sieb

Zusätzliche Arbeiten:

  • neuer Wärmeschutz am Getriebetunnel und Spritzwand (zum Beispiel von hier)
  • Umstellen von Febi CHF7.1 auf CHF11S
  • Motorraum sauber machen
  • Benzinschläuche neu, nach DIN 73379-2A, 8x13mm
  • Schläuche am Lenkgetriebe tauschen

Flüssigkeiten und Mengen:

  • Getriebeöl: Megiun Megol Transmission Fluid ATF III; 3,5 Liter ohne Wandler bzw. 8,1 Liter mit Wandler
  • Servoflüssigkeit: Febi CHF11S; 3 Liter
  • Motoröl: Ravenol RCS Racing Competition Synto 5W40; 7,5 Liter
  • Kühlmittel: BASF G48 ca 5,5 Liter für -27°C (insgesamt 13 Liter)
  • Differenzialöl: Meguin Megol Hypoid-Getriebeöl GL5, 75W-140LS; 1,9 Liter